Breitbandinternet in Ebreichsdorf


Hallo meine Lieben!

Nach der Gemeinderatswahl 2015, welche am letzten Sonntag stattgefunden hat, habe ich mich dazu entschlossen unserem Bürgermeister über die offizielle E-Mail Adresse der Stadtgemeinde eine Nachricht zu schicken.
Ich habe auf die schlechte Internet-Infrastruktur der Gemeinde hingewiesen und nachgefragt, ob es denn schon Pläne gibt diese „Mängel“ zu beheben.

Diese Nachricht wurde in CC auch gleich an ein paar Zeitungen/Magazine (regional und überregional) verschickt.

Hier könnt ihr lesen, was von meiner Seite aus geschrieben wurde (Leserbrief veröffentlicht auf JÖ-Schau):
Wie sieht es mit Breitbandinternet aus?


Keine zwei Stunden später hatte ich auch schon eine Antwort, von der E-Mail Adresse unseres alten bzw. neuen Bürgermeisters, in meinem Posteingang.

Da ich nicht zu den Menschen gehöre, die einfach aus irgendwelchen Mails kopieren und 1:1 zitieren, möchte ich sinngemäß wiedergeben, was ich als Antwort bekam.

Man kann mir versichern, dass das Thema Breitbandausbau sehr ernst genommen und mit den großen Anbietern A1 und Kabelplus auch intensiv kommuniziert wird.
Weiters setzt man sich für eine Verbesserung der Anbindung und dem Ausbau an das Glasfasernetz ein.
In den nächsten Monaten wird es diesbezüglich zahlreiche Gespräche und Verhandlungen geben.

Nun, so weit so gut.

Es ist schön, generell eine Antwort zu bekommen. Von dem bin ich jedoch ausgegangen nachdem ich das Thema sonst noch mehr in der Öffentlichkeit forciert hätte.
Jedoch möchte ich anmerken dass die Antwort im Grunde einer Standard-Antwort gleich kommt und der Schreibstil (ihr könnt es jetzt nicht sehen, aber fast der gesamte Text bestand nur aus Kleinbuchstaben) nicht sehr offiziell „klingt“

 

Ergänzen möchte ich jetzt noch, dass es anscheinend doch noch kleine andere Stadtgebiete mit besserer Versorgung gibt. Auf Grund der Veröffentlichung meines Leserbriefes hat sich bisher eine Person bei mir auf Facebook gemeldet und mir mitgeteilt, dass der (neue) Ortsteil in Weigelsdorf, gegenüber dem Kuchlerhaus/Glasmuseum, sehr wohl schon von Kabelplus betreut und angebunden ist.

Wenn auch du über eine Breitband-Verbindung verfügst, und nicht in den genannten Ortsteilen (siehe voriger Absatz bzw. in der Wiener-Straße in Ebreichsdorf) wohnst, dann melde dich bei mir, da ich an diesem Thema dran bleiben werde.

 

XoXo eure Alex (die besorgte Bürgerin aus dem Leserbrief ^^)

Kommentar verfassen